Finanzielle Absicherung

Finanzielle Sicherheit und Entlastung im Trauerfall: Die Finanzierung der Bestattungsvorsorge kann über eine Einlage auf einem Treuhandkonto erfolgen. Damit können Sie eine Grundlage schaffen, dass die eingezahlten Beträge vor dem staatlichen Zugriff, z. B. im Falle einer Pflegebedürftigkeit, geschützt werden können. Eine alternative Möglichkeit ist die Einrichtung einer Sterbegeldversicherung.

Für Empfänger von Sozialleistungen hat das Schonvermögen auch im Hinblick auf die finanzielle Anlage für eine Bestattungsvorsorge eine große Bedeutung. Hierbei handelt es sich um einen Geldbetrag, auf den das Sozialamt nicht zugreifen kann. Diese Summe wurde zum 1. April 2017 auf € 5.000,- angehoben.

Gerne beraten wir Sie unter der Berücksichtigung Ihrer finanziellen Möglichkeiten und persönlichen Wünsche. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

Argumente

  • Sie können sicher sein, dass Ihre letzten Wünsche sorgfältig umgesetzt werden.
  • Sie entlasten Ihre Angehörigen im Trauerfall und schützen sie vor emotionalen und finanziellen Zusatzbelastungen.
  • Sie können über alles bestimmen, was Ihnen wichtig ist.
  • Sie haben die Gewissheit, dass Ihr Grab regelmäßig gepflegt wird.
  • Sie handeln verantwortungsbewusst.

 

Checklisten