Beerdigungsinstitut Fritz Lehmann GmbH
Beerdigungsinstitut Fritz Lehmann GmbH
Wir kümmern uns im Trauerfall um die komplette Beerdigung
und unterstützen Sie bei allen wichtigen Entscheidungen.
seit 1945

24-Stunden für Sie persönlich erreichbar!

040 - 77 35 36

Lüneburger Tor 3 | 21073 Hamburg
Krieterstraße 22 | 21109 Hamburg

Telefon: 040 - 77 35 36
Telefax: 040 - 77 69 47

E-Mail:
Web: www.fritz-lehmann.de

Kondolenzschreiben


Nicht immer ist es einfach, die richtigen Worte zu finden, um sein Beileid zum Ausdruck zu bringen. Für jeden, der einen Angehörigen verloren hat, ist es hilfreich und tröstlich zu wissen, dass man an ihn denkt und mitfühlt. Daher können Sie gar nicht viel falsch machen, wenn Sie ehrlich schreiben, was Sie fühlen, und dem Empfänger mitteilen, dass auch Sie den Verlust spüren. Allerdings sollten leere Floskeln oder allzu pathetische Formulierungen vermieden werden.

Religiöse Zitate sind beispielsweise nur dann angebracht, wenn entweder Sie als Verfasser sich damit identifizieren können oder wenn der Verstorbene selbst auch einen persönlichen Bezug dazu hatte. Sie sollten nicht zu lange warten, sondern das Kondolenzschreiben möglichst bald verschicken, nachdem Sie vom Todesfall erfahren haben. Es empfiehlt sich, den Text mit der Hand zu schreiben. Manche Menschen wollen trösten, indem sie im Tod einen positiven Aspekt suchen. Das ist allerdings eher kontraproduktiv und für einen Trauernden nicht nachvollziehbar.


Grundsätzlich folgen die meisten Beileidsschreiben einem spezifischen Aufbau:

Persönliche Anrede

Die direkte Ansprache hängt von der persönlichen Beziehung zum Empfänger ab:

  • Liebe Beate,
  • Sehr geehrter Herr Bayer,

Anfangsformulierung

Beileidsbekundungen gehören an den Anfang:

  • Zu dem schweren Verlust durch den Tod Ihrer Frau möchten wir Ihnen unser herzliches Beileid aussprechen …
  • Wir können immer noch nicht fassen, dass Dein Bruder uns für immer verlassen hat.

Würdigung des Verstorbenen, persönliche Erinnerung

Erinnerungen und besondere persönliche Züge des Verstorbenen, wie z.B.:

  • Er war mein bester Freund, ich werde ihn nie vergessen.
  • Ihre positive Lebenseinstellung war uns immer ein Vorbild.

Abschließende Worte

Eine Formulierung des Mitgefühls und ein Hilfsangebot sollten am Ende stehen:

  • Wir fühlen und trauern mit Dir.
  • Ich bin jederzeit für Dich und Deine Kinder da.

Kondolenzratgeber